World Hemophilia Day 2021

Anpassung an den Wandel, Pflege in einer neuen Welt
Beim Welthämophilietag geht es darum, die globale Gemeinschaft der Menschen mit Blutungsstörungen zusammen zu bringen. Da die COVID-19-Pandemie einen grossen Einfluss auf Menschen mit Blutungsstörungen hat, war dieses Ziel noch nie so wichtig. Unsere Gemeinschaft besteht aus einer großen Vielfalt von Menschen - von Patienten und ihren Familien bis hin zu Betreuern, Ärzten und Forschern - von denen jeder auf unterschiedliche Weise von der Pandemie betroffen ist. Wir müssen diese Menschen jetzt und in Zukunft weiter unterstützen, sobald die Pandemie vorbei ist. Die Welt hat sich im letzten Jahr stark verändert, aber eines hat sich nicht geändert: Wir sind immer noch zusammen und werden als Gemeinschaft immer stärker sein. Besuchen Sie uns am 17. April 2021 und erzählen Sie uns, wie Sie sich in dieser einzigartigen Zeit an Veränderungen angepasst haben und wie Sie hart daran arbeiten, die Pflege in einer neuen Welt aufrechtzuerhalten! www.wfh.org

Diese Mitteilung haben wir im Dezember 2020 von der WFH erhalten.


Schattenwurf Zwingli - Hämophilie-Tag

Im Rahmen von 500 Jahre Reformator Zwingli hat am 6. April 2017 in Basel ein Anlass stattgefunden, bei dem die SHG als Themenpartner auftreten konnte. Der Anlass fand in der Elisabethenkirch statt.

Die Präsentation der SHG wurde von Lichtkünstler Gerry Hofstetter untermalt. Im anschliessenden 'Sofagespräch' hat u.a. ein älterer Hämophiler über sein Leben mit dieser chronischen Krankheit berichtet.

Hier einige Impressionen zu diesem einmaligen Anlass.