Haben auch Frauen Blutungsneigungen?

Ja sicher, auch Frauen können eine eingeschränkte Blutgerinnung haben. Fälschlicherweise geht man davon aus, da Hämophile praktisch ausschliesslich Männer und Buben sind, dass Frauen in diesem Bereich keine Probleme hätten.

Aber auch Frauen können betroffen sein, z.B. vom von Willebrand Syndrom (vWS) oder andern genetischen Fehlern bei Gerinnungsfaktoren.  Infos zum vWS finden Sie unter der Rubrik von Willebrand Syndrom.

Wir haben, unter Bezugnahme auf die entsprechende Broschüre der Deutschen Hämophilie-Gesellschaft (DHG), eine adaptierte Version der Broschüre 'Frauen mit Blutungserkrankungen' verfasst. Sie können diese direkt von unserer Webseite herunterladen (nur in Deutsch).

Broschüre 'Frauen mit Blutungserkrankungen'

Z.B. über Menstruation, Gynäkologie etc.

Anzahl:

Das EHC widmet sich verstärkt den Frauen mit Blutungsproblemen

Hier ein Bericht von Marion Bräuer von der ÖHG über das Thema. Das EHC hat seit 2018 ein Frauenkomitee eingerichtet. 

1. Europäische Konferenz für Frauen mit Blutgerinnungsstörungen

Vom 24. - 26. Mai 2019 findet in Frankfurt am Main (DE) das 1. europaweite Treffen von Frauen mit Gerinnungsstörungen statt. Organisiert wird der Anlass durch das European Haemophilia Consortium (EHC). Interessierte Frauen treffen sich ab Freitag, 24. Mai, mittags, im Hotel 'Le Meridien' in Frankfurt a.M. Der Anlass ist für alle Frauen offen und dauert bis Sonntag, 26. Mai, nachmittags.

Nachstehend das Programm, welches 5 Plenar-Diskussionen beinhaltet, u.a. über den Umgang mit Menstruationsproblemen, Alltagsprobleme und nicht-gynäkologische Themen. Der Event wird in englischer Sprache geführt.

Sofern Sie interessiert sind, können Sie sich direkt über folgenden Link anmelden: http://registration.exordo.com/echwbd2019/. Die Anmeldefrist läuft bis 19. April 2019.

Die SHG ist bereit, Ihnen auf Anfrage einen Teil der Kosten für Reise, Unterkunft und Registrierung zu vergüten. Melden Sie sich einfach bei der Geschäftsstelle.